Skip to main content

Namibia mit dem Auto erkunden

Ein Reisebericht mit Tipps von Ullrich Angersbach. Im Herbst 2015 hat Ullrich Angersbach Namibia mit dem Auto erkundet und dabei rund 3000 Kilometer zurückgelegt. Seine Reiseroute und Tipps zur Tour hat er auf http://ullrich-angersbach-afrika.de veröffentlicht.

Auf der Homepage schildert er die Tour detailliert und gibt wertvolle Tipps für Reisefans, die Namibia mit dem Auto erkunden wollen. Die Route von Ullrich Angersbach startete in Windhoek und führte über die Kalahari-Wüste, zu den spektakulären Dünen von Sossusvlei und Dead Vlei, einem touristischen Hotspot. Weiter ging die Reise über Solitäre, dem Ort der Autowracks, nach Walvis Bay, wo man Delphine, Robben, Pelikane und Flamingos auf einer Bootsfahrt beobachten kann.  Von dort ging es nach Swakopmund. Es ist an der Atlantikküste gelegen und von einem  kalten Wind umweht. Hier stolpert man über zahlreiche Spuren der nur 30 Jahre währenden deutschen Kolonialzeit. „Besonders lohnend ist ein Besuch des örtlichen Museums, dass mit seinen Original-Schaustücken die Zeit um 1900 wieder lebendig macht.“ empfiehlt Ullrich Angersbach.
 
Weiter fuhr Ullrich Angersbach zum Erongo-Massiv mit seinen bizarren Steinlandschaften und uralten Felszeichnungen. Es folgte eine Fahrt durch das Darmaland und ein Besuch der über 2500 Jahre alten Felsgravuren von Twyfelfontein. Diese Stätte wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
 
Höhepunkt der Reise aber war der Etoscha-National-Park. Kommt man in der richtigen Jahreszeit, ist das Land trocken und die zahlreichen Wildtiere sind gezwungen, an die mit dem Auto gut erreichbaren ca. 50 Wasserlöcher zu kommen. Dort kann man ungestört Elefanten, Giraffen, Zebras, Hyänen, Kudus, Springböcke, Strauße, Warzenschweine und viele weitere Tierarten beobachten.
 
Anschaulich und mit Bildern schildert Ullrich Angersbach seine Reise und die Missgeschicke, die auf der Reise passiert sind. Dieser Reisebericht ist nicht nur für Afrika-Fans, die bald eine Tour antreten wollen, lesenswert.

Lesen Sie den ganzen Artikel unter: http://ullrich-angersbach-afrika.de

  • Created on .
  • Hits: 5033